Baumaßnahme an der B2 Bundesstraße

Ortsumfahrung Wernsbach

 

 

Baumaßnahme an der B2 Bundesstraße

Ortsumfahrung Wernsbach

Ortsumfahrung Wernsbach – ein wichtiger Lückenschluss im Gesamtausbau der B2

Die Ortsumfahrung sorgt nicht nur für besseren Verkehrsfluss auf der B2, sondern entlastet Wernsbach vom Durchgangsverkehr und bringt Sicherheit und Lebensqualität in den Ort zurück.

B2 Richtung Augsburg halbseitig gesperrt

Aktuell stehen die Verbindungsstellen der Ortsumfahrung mit der bestehenden B2 im Fokus:
Hier führt die komplexe Baustellensituation in den nächsten Wochen zu Verkehrseinschränkungen. Eine zunächst befürchtete Vollsperrung konnte durch intensive Koordination der Maßnahme vermieden werden. Trotzdem ist die halbseitige Sperrung Richtung Augsburg unumgänglich. Die dadurch nötige großräumige Umfahrung wird während 6 Wochen ab März 2019 zu einer Mehrbelastung der betroffenen Ausweichrouten führen.
Zur Google Maps Umfahrungsroute

St 2223 bei Georgensgmünd komplett gesperrt

Die St 2223 zwischen Georgensgmünd und der Einmündung in die B2 muss vom 11. März 2019 bis zum April 2020 komplett gesperrt werden, um die neue Anschlussstelle zu realisieren.

Ein Klick auf das öffnet weitere Informationen

Bitte planen Sie für die Umfahrung etwas mehr Zeit ein und nehmen Sie Rücksicht auf die Anwohner. Vielen Dank!

Staatliches Bauamt Nürnberg

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie eine Mail-Benachrichtigung, sobald es Neuigkeiten gibt:

Überblick über die Baumaßnahmen an der B2

Karte der Ortsumfahrung B2 Wernsbach

B2 Richtung Augsburg

Da die B2 im Baustellenbereich bei Wernsbach in Richtung Augsburg gesperrt ist, wird der Verkehr ab Roth über Hilpotstein und Heideck bis zum Anschluss an der B2 umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr wird die großräumige Umfahrung entweder über die A9 oder ab Schwabach über die B466 empfohlen.

B2 Richtung Nürnberg

Im Baustellenbereich bei Wernsbach ist die B2 während der Bauzeit nur einspurig Richtung Nürnberg befahrbar.

Schwerlastverkehr aus Georgensgmünd Richtung Augsburg und Nürnberg

Aufgrund der Komplettsperrung der St 2223 empfehlen wir dem Schwerlastverkehr aus Georgensgmünd in Richtung Augsburg die Ausweichroute über Spalt und die B466, in Richtung Nürnberg die Ausweichroute über Roth.

Wichtig für den lokalen Verkehr

Noch in diesem Jahr wird nach Fertigstellung der St 2223 die Verbindung nach Georgensgmünd wieder hergestellt sein.

 

↻ Baustellenkarte vergrößert öffnen 

ACHTUNG: Bitte respektieren Sie Sperrung und folgen Sie der ausgewiesenen Umleitung. Auf den Schleichwegen, die das Navi vorschlägt, kommen Sie nicht weiter und verursachen massive Verkehrsbehinderungen in Wohngebieten.

Während der Sperrzeiten bitten wir den Schwerlastverkehr die großräumigen Umfahrungen über die A9 und die B466 zu nutzen.

Staatliches Bauamt Nürnberg

Strategie des Staatlichen Bauamts Nürnberg: Umfassende und frühzeitige Information

Mit rechtzeitiger Information der lokalen, regionalen und überregionalen Verkehrsteilnehmer bereitet das Staatliche Bauamt alle Betroffenen auf die geänderte Verkehrssituation vor. In einer breit angelegten Kommunikations-Kampagne steht das Staatliche Bauamt Nürnberg in engem Dialog mit den Anliegerkommunen und informiert die Bürger.
Zusätzlich wird Informationsmaterial an alle betroffenen Gemeinden verteilt zur Verbreitung über deren Homepages. Die Unternehmen in der Großregion erhalten spezielles Informationsmaterial zu den großräumigen Umfahrungsmöglichkeiten für den Schwerverkehr über die A9 und die B466. Hierzu steht das Bauamt auch in regem Austausch mit IHK, HWK und Gewerbeverbänden.