Bundesstraße B 2, Ortsumfahrung Wernsbach

 

 

Baumaßnahme an der B 2 Bundesstraße

Ortsumfahrung Wernsbach

Der Lückenschluss auf der B2 ist mit der Fertigstellung der Ortsumfahrung Wernsbach geschafft!  

Am Donnerstag, den 20.08.2020 gab die Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr Kerstin Schreyer die neue B2 Ortsumfahrung Wernsbach feierlich für den Verkehr frei. 

Aufgrund der besonderen Corona-Situation konnte die Verkehrsfreigabe nicht als öffentliche Veranstaltung durchgeführt werden.  

v.r.n.l. Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Volker Bauer, MdL, Artur Auernhammer, MdB, Matthias Fischbach, MdL, Wolfgang Hauber, MdL, Walter Schnell, stellvertretender Landrat, Ben Schwarz, 1. Bürgermeister Georgensgmünd, Dr. Thomas Bauer, Regierungspräsident von Mittelfranken, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

Begrüßung durch den Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg, Andreas Eisgruber

Ansprache der Bayerischen Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Kerstin Schreyer

Grußwort des stellvertretenden Landrates, Walter Schnell

Grußwort des 1. Bürgermeisters von Georgensgmünd, Ben Schwarz

Segnung durch Pfarrer Nikitka (ev. Kirche)

Segnung durch Kaplan Schmidt (kath. Kirche)

Weitere Eindrücke von der Veranstaltung 

Die verantwortlichen Fachleute des Staatlichen Bauamts Nürnberg: Hartmut Thiede, Andreas Eisgruber, Andreas von Dobschütz

v.l.n.r.: Volker Bauer, MdL, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

v.l.n.r.: Johann Käser, Geschäftsführer Thannhauser Straßen- und Tiefbau GmbH, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg, Wolfgang Hauber, MdL, Ralph Edelhäußer, 1. Bürgemeister der Stadt Roth, Bernhard Raab, Geschäftsführer Thannhauser Straßen- und Tiefbau GmbH

v.l.n.r.: Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg, Artur Auernhammer, MdB

v.l.n.r.: Dr. Thomas Bauer, Regierungspräsident von Mittelfranken, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

v.l.n.r.: Ben Schwarz, 1. Bürgermeister Georgensgmünd, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

v.l.n.r.: Dr. Thomas Bauer, Regierungspräsident von Mittelfranken, Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

 

v.l.n.r.: Walter Schnell, stellvertretender Landrat, Matthias Fischbach, MdL, Andreas Eisgruber, Leiter des Staatlichen Bauamts Nürnberg

Aufgrund der Corona-Situation konnte die Verkehrsfreigabe nicht als öffentliche Veranstaltung durchgeführt werden. Dennoch verfolgten einige Zaungäste die Veranstaltung aus gebührendem Abstand.

 

Aktuelles von der B 2

 

Inbetriebnahme der Richtungsfahrbahn West (Augsburg) von der B2 auf die neue Ortsumfahrung Wernsbach

Das erste Fahrzeug ist auf der Richtungsfahrbahn West (Augsburg) unterwegs.

Wie eine Verkehrsumlegung auf einen neuen Streckenabschnitt funktioniert, sehen Sie im Video.

Die Verkehrsumlegung am 15. April war ein weiterer Meilenstein für den Ausbau der B2. Voraussichtlich im Sommer 2020 wird die Verkehrsfreigabe der gesamten Ortsumfahrung Wernsbach stattfinden.

Das erste Fahrzeug ist auf der neuen östlichen Fahrbahn Richtung Augsburg unterwegs.

Wechseln Sie die Perspektive

Hier ein paar Luftaufnahmen der neuen Ortsumgehung bei Wernsbach von Ende März 2020, bevor mit der Bepflanzung und Begrünung der Böschungen begonnen wurde.

Höhenfreie Kreuzung der B 2 und Gemeindeverbindungsstraße Untersteinbach – Wernsbach

Höhenfreie Kreuzung der B 2 und Gemeindeverbindungsstraße Wernsbach – Mauk

Anschlussstelle Georgensgmünd

Projektstand August 2020

Feierliche Verkehrsübergabe am 20. August 2020 

Juli bis September 2020

• Umbau der Ortsdurchfahrt Wernsbach

• Lückenschluss Gemeindeverbindungsstraßen Untersteinbach-Wernsbach und Wernsbach-Mauk

• Restarbeiten und Baustellenräumung

Juni 2020 / Juli 2020 

• Geplante Verkehrsfreigabe der Ortsumgehung Wernsbach: Sommer 2020

• Umbau der Ortsdurchfahrt Wernsbach

• Lückenschluss Gemeindeverbindungsstraßen Untersteinbach-Wernsbach und Wernsbach-Mauk

Mai 2020      

• B2 Westseite Herstellung der Anbindung an den Bestand und Lückenschluss

• Umbau der Ortsdurchfahrt Wernsbach

• Rückbau der B2 „alt“ auf 5,50 m Breite

• Lückenschluss Gemeindeverbindungsstraßen Untersteinbach-Wernsbach und Wernsbach-Mauk

April-Mai 2020 

• Verkehrsumlegung auf eine neue Fahrbahn der B2 Ortsumgehung Wernsbach mit je einer Fahrspur je Fahrtrichtung, anschließend Weiterbau der Gemeindeverbindungsstraßen Untersteinbach-Wernsbach und Wernsbach-Mauk

• Bau eines Fledermausdurchlasses

März 2020    

• Beginn mit der Herstellung der 4 Regenrückhaltebecken, Deckenbau auf der östlichen Fahrbahn der B2 bei Mauk und am Bauende der B2 (Anschlussstelle OU Wernsbach)

• Weiterführung der Ausstattungsarbeiten 

Dezember 2019

• Asphaltierungsarbeiten (Tragschicht) auf der B2 Ostseite Bau-km 0+200 bis 2+000, 3+800 bis 4+200, Gemeindeverbindungsstraßen und
Anschlussstelle Georgensgmünd Ost.

• Durchführung von landschaftspflegerischen Maßnahmen (Hecken- und Baumpflanzarbeiten

November 2019

• Oberbauarbeiten auf der B2 Ostseite Bau-km 0+200 bis 2+000 und 3+800 bis 2+200 und Wegebau

Oktober 2019

• Die Staatsstraße 2223, einschließlich eines Geh- und Radweges wurden am 25.10.25019 für den Verkehr freigegeben

September 2019

• Umlegung des Verkehrs auf Fahrbahn Augsburg

• Durchbruch der neuen Trasse durch alte B2 mit Erdbau, Entwässerung und Asphaltarbeiten

• Rückbau der prov. Verkehrsführung und alter B2 von Bauanfang bis Anschlussstelle Georgensgmünd, Erdbau und Entwässerung

August 2019

• Asphaltierungsarbeiten RF Augsburg Bauanfang bis Querung alte B2, ca. 20.000m²

• Herstellung eines Prov. Anschlusses von alter B2 auf RF Augsburg

Juni/Juli 2019

• Erdbau und Entwässerungsarbeiten an der RF Augsburg vom Bauanfang bis Querung der alten B2

• Dammschüttung und Asphaltarbeiten St 2223 und Anschlussstelle Georgensgmünd, ca. 9.000m²

Juni 2019

• Fertigstellung der Überführung und Verlegung der Kreisstraße

• Fertigstellung des neuen Radweges des Landkreises  entlang der Kreisstraße

Mai 2019

• Asphaltierungsarbeiten auf der Hauptstrecke östlich Wernsbach, ca. 35.000m²

• Herstellung des Durchlasses Maukbach

• Erdbau und Entwässerungsarbeiten an der RF Augsburg vom Bauanfang bis   Querung der alten B2

• Dammschüttung St 2223

April 2019

• Fertigstellung Maukbachquerung

• Verbreiterung Höhe Maukbach

• Beginn der Asphaltarbeiten in der AS Wernsbach und auf der Hauptstrecke östlich Wernsbach

• Teilrückbau der alten B2 vom Bauanfang bis AS Georgensgmünd

 

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Einmal abonniert – immer informiert

Baustellenimpressionen 2020

Baustellenimpressionen 2019

Frau Köhnlein (Abrechnung Fa. Thannhauser), Herr Taglieber (Schachtmeister Fa. Thannhauser), Herr Eisgruber (Behörden- und Bereichsleitung Straßenbau beim Staatlichen Bauamt Nürnberg), Herr Raab (Bauleiter und Geschäftsführer Fa. Thannhauser) machen sich ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten.

Frau Köhnlein (Abrechnung Fa. Thannhauser), Herr Taglieber (Schachtmeister Fa. Thannhauser), Herr Eisgruber (Leiter des Staatlichen Bauamt Nürnberg), Herr Raab (Bauleiter und Geschäftsführer Fa. Thannhauser) machen sich ein Bild vom Baufortschritt.

Naturschutz entlang der neuen B2

Entlang der Ortsumgehung werden die geplanten landschaftspflegerischen Maßnahmen weiter optimiert:
• Fledermausschutz: Verlängerung des Fledermausschutzzaunes bis zu einem südlich angrenzenden Waldstück.
• Amphibiendurchlässe sowie Unterführungen bei Wernsbach und Mauk: Installation von Wildkameras zur Überprüfung der fertiggestellten Naturschutzmaßnahmen (Monitoring).

Herbert Eckstein, Landrat des Landkreises Roth, gab in feierlichem Rahmen den Geh- und Radweg Wernsbach – Wallesau frei und lud anschließend zu einem kleinen Umtrunk auf dem Gelände der Skulpturengalerie Into Africa (www.intoafrica.de) ein.

Unterführung des Maukbachs mit anschließender Mäandrierung

Strahlende Gesichter belegen die gelungene Zusammenarbeit des Landkreises Roth mit dem Staatlichen Bauamt Nürnberg. Das Ergebnis: Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer entlang der Kreisstraße zwischen Wernsbach und Wallesau.

Bereich des Regenrückhaltebeckens bei Mauk vor dem Ausbau

Immer aktuell mit BayernInfo:

Strategie des Staatlichen Bauamts Nürnberg: Umfassende und frühzeitige Information

Mit rechtzeitiger Information der lokalen, regionalen und überregionalen Verkehrsteilnehmer bereitet das Staatliche Bauamt alle Betroffenen auf die geänderte Verkehrssituation vor. In einer breit angelegten Kommunikations-Kampagne steht das Staatliche Bauamt Nürnberg in engem Dialog mit den Anliegerkommunen und informiert die Bürger.
Zusätzlich wird Informationsmaterial an alle betroffenen Gemeinden verteilt zur Verbreitung über deren Homepages. Die Unternehmen in der Großregion erhalten spezielles Informationsmaterial zu den großräumigen Umfahrungsmöglichkeiten für den Schwerverkehr über die A9 und die B466. Hierzu steht das Bauamt auch in regem Austausch mit IHK, HWK und Gewerbeverbänden.